November ...machen sie ihre Rosen winterfest

Die meisten Rosen sind für einen Winterschutz sehr dankbar. Entfernen sie zuvor alle abgefallenen Blätter vom Boden, da in ihnen der Pilz ses Sternrußtaus überwintern kann.. Dann häufeln sie den Fuss der Rose mit Kompost, Stallmist oder Erde 20 - 30 cm hoch an. Die darüber hinausragenden Triebe schützen sie mit Tannenreisig gegen die Wintersonne und austrocknenden Winde. Bei Hochstammrosen füllen sie die Krone mit trockenem Stroh oder ähnlichem Material und packen sie aussen herum mit Tannenreisigzweigen ein. Schneiden sie die Rosen nicht vor dem Frost, da die Holzwunden im Winter schlecht heilen.

Abgefallene Blätter vom Rasen entfernen. Falls sie sie nicht mulchen oder kompostieren wollen, können sie sie auch einfach als Winterschutz für Stauden und Gräser verwenden.

Dezember

Eigentlich gibt es im Ziergarten jetzt nichts mehr zu tun. Geniessen sie einfach nach getaner Jahresarbeit den winterlichen Ausblick in ihren Garten, blättern sie in Gartenbüchern und holen sie sich Ideen und Anregungen für das neue Gartenjahr.